WhatsApp-Video verschicken geht nicht: Fehler und Lösungen

WhatsApp-Video verschicken geht nicht: Fehler und Lösungen
TransferXL

Der beliebte Messenger-Dienst WhatsApp hat weltweit mehr als 1,5 Milliarden Nutzer. Damit versendet fast jeder fünfte Mensch auf der Erde über WhatsApp Nachrichten. Diese bestehen jedoch nicht immer nur aus Text, sondern auch aus Bildern und aus Videos. Gerade letztere werden immer wieder gerne verschickt. Ob das Urlaubsvideo, ein Video vom letzten Geburtstag oder einfach ein lustiges Tiervideo – die kleinen Clips erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Doch was ist, wenn Sie feststellen: Das WhatsApp-Video zu verschicken geht nicht? Dies kann mehrere Ursachen haben.

WhatsApp Video verschicken geht nicht

WhatsApp Video verschicken geht nicht – Fehler 1: Datei ist zu groß

Sie möchten WhatsApp-Videos verschicken, doch es funktioniert nicht? Dann könnte es daran liegen, dass die Datei zu groß ist. Da alle Nachrichten über die WhatsApp-Server laufen, ist das Aufkommen sehr groß, und die Kapazitäten sind schnell erreicht. Aus diesem Grund hat der Dienst, der seit 2014 zu Facebook gehört, die Datenmengen auf 16 MB begrenzt. Kurze Videos lassen sich so problemlos verschicken. In der Regel liegen die Videolängen zwischen 90 Sekunden und drei Minuten – je nach Qualität und Videoformat.

Sind die Aufnahmen zu groß, also über 16 MB, dann verweigert WhatsApp das Versenden. Beim Versand eines Videos komprimiert WhatsApp bereits selbst. Doch dieses Verkleinern des Videos reicht nicht immer aus, vor allem dann, wenn die Auflösung zu groß oder das Video zu lang ist. In diesem Fall gibt es kostenlose Programme und Apps, mit denen Sie ein Video selbst komprimieren können. Ob danach die 16 MB ausreichen oder der Film noch immer zu groß ist, liegt an unterschiedlichen Faktoren. Eine Möglichkeit ist es allemal, gerade dann, wenn das Originalvideo nur wenig über der Dateigrenze liegt.

WhatsApp-Video verschicken geht nicht – Fehler 2: Aktive Internetverbindung besteht nicht

WhatsApp-Video verschicken geht nicht, obwohl die Datei kleiner als 16 MB ist? In diesem Fall ist oftmals die Internetverbindung die Ursache des Problems. Denn damit Ihr Smartphone sich mit den Servern von WhatsApp verbinden kann, muss eine aktive Internetverbindung bestehen.
Rufen Sie eine beliebige Webseite im Browser auf, um zu überprüfen, ob die Internetverbindung ausreichend ist. Wenn Ihr Smartphone die Internetseite ohne Probleme anzeigt, sollte die Verbindung auch zum Versenden des Videos ausreichen. Alternativ können Sie sich in ein WLAN-Netzwerk einloggen, falls die Verbindung über das Smartphone nicht ausreichend stabil ist.

WhatsApp-Video verschicken geht nicht – Fehler 3: Datum und Uhrzeit stimmen nicht

WhatsApp Video verschicken geht nicht

Was viele nicht wissen: Um eine aktive Verbindung mit den WhatsApp-Servern herstellen zu können, müssen das Datum und die Uhrzeit auf dem Smartphone richtig eingestellt sein. Denn das Datum auf Ihrem Smartphone entspricht dem Datum, das WhatsApp den Servern übermittelt. Besteht hier keine Übereinkunft, ist der Verbindungsaufbau nicht möglich.

Diesen Fehler können Sie in den meisten Fällen mit einem Neustart des Endgeräts beheben. Ist dies nicht der Fall, können Sie das Datum und die Uhrzeit ganz einfach über die Einstellungen auf Ihrem Smartphone korrigieren.

WhatsApp-Video verschicken geht nicht – Beste Alternative: TransferXL nutzen

Möchten Sie nicht auf Qualität verzichten und sind Ihnen die genannten Optionen zu umständlich, dann könnte Ihnen TransferXL weiterhelfen. Aber nicht nur, wenn Videos zu groß sind, sondern auch, wenn WhatsApp keine Bilder senden kann, weil diese eine gewisse Größe überschreiten oder es einfach zu viele sind.

TransferXL ist ein Dienst, der es ermöglicht, Daten direkt vom Endgerät über die Website auf einen Server hochzuladen. Dort liegen die Dateien sicher und können von jedem, der einen entsprechenden Link von Ihnen erhält (natürlich auch über WhatsApp), angesehen und heruntergeladen werden. Die Größe, die mit TransferXL verschickt werden kann, liegt für Nutzer des gebührenpflichtigen Enterprise-Abonnements bei 100 GB. Damit lassen sich sehr große und auch mehrere Videos problemlos und vor allem sicher verschicken. Kostenlos können Sie bis zu 5 GB verschicken – ohne Account, ohne App.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Verschicken von Videos über WhatsApp

WhatsApp-Video verschicken geht nicht – Woran liegt es?

In den meisten Fällen liegt es daran, dass die Videodateien, die Sie versenden möchten, zu groß sind. Die Datengröße von Videodateien ist bei WhatsApp auf 16 MB begrenzt. Damit lassen sich kurze Videos durchaus versenden, bei längeren kann es aber bereits Probleme geben.
Neben der Dateigröße ist eine nicht ausreichende Internetverbindung die häufigste Ursache, warum WhatsApp keine Videos verschicken kann. Loggen Sie sich in ein WLAN-Netzwerk ein oder wechseln Sie Ihren Standort, um zu prüfen, ob die Verbindung ausreichend ist.
WhatsApp übermittelt außerdem beim Versenden von Bildern und Videos Daten an die Server des Messenger-Dienstes. Dies gelingt allerdings nur, wenn diesbezüglich keine Diskrepanz herrscht. Das Datum und die Uhrzeit müssen also stimmen. Starten Sie Ihr Smartphone neu oder korrigieren Sie Datum und Uhrzeit über die Einstellungen.


Welche Möglichkeiten gibt es, wenn das Verschicken von WhatsApp-Videos nicht geht?

Zu allererst sollten Sie Ihre Internetverbindung überprüfen. Ist sie zu langsam oder wird häufig unterbrochen? Sie können beispielsweise das Video selbst noch einmal komprimieren und somit verkleinern. Dadurch wird natürlich die Qualität entsprechend schlechter. Ebenso verhält es sich mit dem Ändern der Auflösung. Keine Qualitätseinbußen haben Sie dagegen, wenn ein längeres Video von Ihnen geschnitten wird, beispielsweise wenn Szenen weggelassen werden können. Durch das Schneiden wird das Video automatisch kürzer und entsprechend kleiner.


WhatsApp Video verschicken geht nicht: Welche Lösung bietet TransferXL?

Als Alternative zum Verschicken von WhatsApp Videos bietet TransferXL seinen Dienst an. Sie können kostenlos bis zu 5 GB verschicken. Alternativ ist es möglich – gegen eine Gebühr – bis zu 100 GB direkt über die Website von Ihrem Endgerät aus hochzuladen. Die Dateien werden auf Servern sicher aufbewahrt. Abgerufen werden können diese von jedem, der einen entsprechenden Link besitzt. Dieser Link wird bereits beim Hochladen generiert – diesen müssen Sie nur noch weitergeben. Übrigens ist das Versenden von Dateien über TransferXL besonders sicher, da eine End-zu-End-Verschlüsselung benutzt wird. Das heißt, dass Ihre Daten bereits beim Hochladen so verschlüsselt werden, dass Dritte darauf nicht ohne Passwort zugreifen können. Anders bei WhatsApp: Da WhatsApp zu Facebook gehört, bedeutet das, dass die Nutzungsrechte des Videos bei Facebook liegen. Zwar sind Sie noch immer Eigentümer des Videos, Facebook (und in dem Zuge auch WhatsApp und Instagram sowie alle weiteren dazugehörigen Dienste) behält sich jedoch vor, das Video nutzen zu dürfen.