Bilder online verschicken: Welche Möglichkeiten gibt es?

Bilder online verschicken: Welche Möglichkeiten gibt es?
TransferXL

Wer Fotos macht, der möchte diese auch zeigen. Ob Aufnahmen aus dem letzten Urlaub, die ersten Bilder vom Nachwuchs oder einfach der Schnappschuss zwischendurch – all diese Fotos sollen Freunde, Verwandte und Bekannte ebenfalls sehen. Vielleicht haben Sie früher auch Fotosessions zu Hause abgehalten oder einen Dia-Abend veranstaltet. Heute geht das mit ein paar Klicks und in Sekundenschnelle. Egal, wo sich der Empfänger aufhält, er kann kurz nach dem Abschicken die Aufnahmen bereits ansehen. Welche Möglichkeiten Sie beim Bilder verschicken online haben, soll Ihnen dieser Artikel aufzeigen.

Bilder online verschicken

Bilder online verschicken – mit sozialen Medien

Facebook, Pinterest, Twitter – wer hat nicht einen Account bei einem sozialen Medium? Allein Facebook zählt weltweit fast zwei Milliarden Nutzer. Dadurch bleiben Sie nicht nur mit Freunden in Kontakt, Sie können auch Bilder verschicken. Online gehen, Fotos hochladen, fertig. Voraussetzung ist, dass Sie und natürlich der Empfänger einen entsprechenden Account haben.

Die Fotos laden Sie direkt in Ihr Profil hoch und schon sind Sie für Ihre Follower oder Freunde sichtbar, zuerst einmal für alle. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie in Ihren persönlichen Einstellungen die Rechte entsprechend vergeben. So können Sie selbst entscheiden, wer die Bilder nun sehen soll und wer nicht. Der Vorteil an den sozialen Netzen: Sie können so viele Bilder hochladen, wie Sie möchten.

Der große Nachteil hingegen ist, dass Sie Facebook erlauben, Ihre Bilder frei zu nutzen. Das bedeutet, dass Sie die Bildrechte nicht abgeben, Facebook und Co. trotzdem – rein rechtlich – Ihre Bilder auf Werbeplakaten nutzen oder sie anderweitig verwenden dürfen. Das liegt daran, dass viele der Server in den USA liegen und die Rechtelage in den Staaten anders aussieht.

Bilder online verschicken – mit Foto-Communitys

Picasa, Flickr – auch diese Namen haben Sie mit Sicherheit schon einmal gehört. Dabei handelt es sich um sogenannte Foto-Communitys, die es Ihnen erlauben, Ihre Fotos anderen zur Verfügung zu stellen. Bilder versenden Sie online somit direkt auf die Community-Seite, wo Sie eine eigene Website haben. Legen Sie Fotoalben an und entscheiden Sie, wer Ihre Fotos sehen kann. Natürlich muss derjenige ebenfalls einen Account auf der jeweiligen Plattform besitzen. Auch hier haben Sie eine schier unbegrenzte Möglichkeit, Bilder hochzuladen. Seit Januar 2019 hat Flickr jedoch eine Upload-Grenze eingeführt. Jetzt dürfen Sie nur noch 1.000 Bilder pro Account hochladen und teilen – das Premiumangebot für mehr als 1.000 Daten ist kostenpflichtig.

Auf Flickr können Sie die Bilder mit einer Creative-Commons-Lizenz einstellen. CC-Lizenzen ermöglichen es anderen Nutzern, Ihre Bilder kreativ zu bearbeiten oder zu kopieren.

Für die Plattform Picasa gilt, dass der Betreiber Google eingeräumte Bildrechte hat. Die Bilder dürfen nicht ohne Erlaubnis verwendet werden – allerdings steht im Lizenzabkommen von Picasa, Google dürfe Bilder und Informationen an Dritte weitergeben.

Bilder online verschicken – über Cloud-Anbieter

Auch wenn Sie Cloud-Dienste wie Dropbox, Google Drive, Apple iCloud oder Microsoft OneDrive nutzen, können Sie Bilder verschicken. Online müssen Sie dazu ebenfalls sein, da Sie ja eine direkte Verbindung zur Cloud benötigen. Hierbei werden die Fotos in Ihrem virtuellen Speicher abgelegt. Nun können Sie die Dateien freigeben und dem Empfänger einen Link zukommen lassen, damit dieser die Fotos ansehen oder downloaden kann. Sie selbst brauchen natürlich einen Account und der Empfänger in der Regel auch.

Das Speichervolumen ist bei solchen Diensten jedoch begrenzt. Bei Dropbox erhalten Sie beispielsweise 2 GB kostenlos, der Speicherplatz lässt sich durch Mitgliederwerbung auf bis zu 16 GB erweitern. Google Drive bietet 15 GB, Microsoft OneDrive und Apple iCloud nur 5 GB im kostenlosen Bereich. Wenn Sie mehr Speicher brauchen, ist dies kostenpflichtig.

Bilder online verschicken – mit TransferXL

Bilder online verschicken

Das ist Ihnen alles zu umständlich? Sie möchten noch einfacher Fotos verschicken? Das Internet bietet Ihnen mit TransferXL hierzu eine ideale Möglichkeit an. Ganz ohne Account, ganz ohne Kosten, sicher, schnell und komplikationslos.

Die Vorteile:

  • Bei TransferXL brauchen Sie für den kostenlosen Upload keinen Account, sondern können Ihre Fotos direkt online hochladen – und das sowohl vom PC als auch vom Handy aus. Sie erhalten daraufhin einen Link, den Sie weitergeben. Schon kann der Empfänger die Bilder ansehen.
  • Die Datenübertragung geschieht in Windeseile. Dafür sorgen zahlreiche Server, die auf der ganzen Welt zu finden und auswählbar sind. Es ist also egal, ob der Empfänger in Deutschland, Spanien oder Australien sitzt.
  • Eine Begrenzung im Datentransfer ist auch bei TransferXL gegeben. Kostenlos liegt diese bei 5 GB. Legen Sie sich einen kostenpflichtigen Pro- oder Enterprise-Account an, haben Sie bis zu 100 GB Upload-Volumen. Da können Sie auch mal das eine oder andere Bild mehr verschicken.
  • Sicherheit wird großgeschrieben. Dank End-zu-End-Verschlüsselung können nur Personen, die neben dem Link das entsprechende Passwort besitzen, Ihre Fotos sehen.
  • Weitere Vorzüge sind die einfache Verwaltung, die Chronik, in der Sie eine Zeitleiste Ihrer Uploads finden und nicht zuletzt haben Sie dank Miniaturansichten alles auf einen Blick.
  • TransferXL besitzt keinerlei Bildrechte an Ihren Bildern – die Rechte bleiben bei Ihnen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum online Versenden von Bildern

Was muss ich beim Verschicken von Bildern in sozialen Medien beachten?

Wichtig sind die Einstellungen in Ihrem Account. Stellen Sie sicher, dass nicht jeder Ihre Bilder sehen kann, sondern nur diejenigen, an die die Fotos gerichtet sind. Voraussetzung, dass der Empfänger die Aufnahmen auch sieht: Er muss ebenfalls Mitglied im jeweiligen sozialen Netzwerk sein.


Welche Vorteile haben Foto-Communities?

Hier erhalten Sie eine eigene Seite innerhalb der Community und können dort Ihre Bilder online verschicken. Legen Sie Fotoalben an, um eine bessere Übersicht zu behalten. Denken Sie auch hier an die Rechte, damit nur ausgewählte Personen Ihre Bilder anschauen können. Und auch hier gilt: Der Empfänger muss bei derselben Foto-Community einen Account besitzen.


Was bietet mir eine Cloud, wenn ich Bilder online verschicken möchte?

Eine Cloud stellt Ihnen Speicherplatz zur Verfügung, auf den Sie Ihre Bilder hochladen können. Mit einem Link können Sie dann dem Empfänger die Fotos „übermitteln“. Dieser muss in der Regel ebenfalls beim Cloud-Dienst angemeldet sein. Über den empfangenen Link hat er schließlich Zugriff auf die Daten. Achtung: Die Speicherkapazitäten sind begrenzt und liegen bei den großen Diensten meist zwischen 2 und 16 GB. Eine Erweiterung ist möglich, kostet in der Regel allerdings etwas.


Wieso ist TransferXL die beste Wahl?

Weil Sie bei TransferXL weder einen Account brauchen noch Mitglied in einer Community sein müssen. Sie laden Ihre Fotos schlicht und einfach von Ihrem PC oder Handy direkt über die Website hoch. Nun erhalten Sie einen Link, mit dem der Empfänger auf Ihre Fotos zurückgreifen kann. Deswegen ist TransferXL eine einfache, schnelle und sichere Möglichkeit, Bilder online zu verschicken. Lediglich für die Pro- oder Enterprise-Varianten brauchen Sie einen Account.