TransferXL – die Alternative zu Dropbox

TransferXL – die Alternative zu Dropbox
TransferXL

Einzelne Fotos oder Textdateien zu verschicken, ist per E-Mail kein Problem. Doch schon bei mehreren hochauflösenden Fotografien oder wenn mehrere Textdateien verschickt werden sollen, stößt diese Methode an ihre Grenzen. Dies ist erst recht der Fall, wenn es sich um Videos oder ganze Ordner mit mehreren Dateien handelt. Natürlich können Sie alles auf einen USB-Stick ziehen und diesen persönlich weitergeben. Doch dies ist unter Umständen nicht immer möglich.

Einfacher und schneller geht es da mit Cloud Computing beziehungsweise Filesharing-Diensten wie beispielsweise Dropbox. Wie dieser Dienst funktioniert, was Sie dazu brauchen und ob es eine Dropbox Alternative gibt, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Dropbox Alternative

Was ist Dropbox?

Dropbox ist ein Dienst, der Speicherplatz zur Verfügung stellt. Wenn Sie viele Dateien besitzen, die Sie zum Beispiel auslagern möchten, oder Sicherungskopien anfertigen wollen, können Sie diese in Ihre Dropbox hochladen. Dropbox funktioniert also wie eine virtuelle Festplatte. Der zweite Vorteil ist, dass Sie so auch Dateien an Dritte weitergeben können. Denn jeder, der einen freigegebenen Link besitzt, kann auf die Dateien zugreifen.

Sie arbeiten nicht nur mit einem PC, sondern nutzen auch ein Tablet und ein Smartphone? Dann können Sie von allen Endgeräten aus auf Ihre Dropbox zugreifen – sofern Sie die Software installiert haben und über eine aktive Internetverbindung verfügen.

Wenn Sie zum Beispiel über das Handy Dateien in Ihre Dropbox hochladen, sind diese auch auf allen anderen Geräten mit Dropbox-Zugang verfügbar. Mit einem kostenlosen Speicher von 2 GB ist der Platz allerdings äußerst begrenzt. Deswegen lohnt es sich, nach Dropbox-Alternativen Ausschau zu halten.

TransferXL: Dropbox-Alternative ohne Anmeldung

Uploadvolumen

Bei Dropbox können Sie kostenlos bis zu 2 GB Daten hochladen. Durch die Empfehlung von Freunden können Sie Ihr Kontingent auf 16 GB aufstocken. Kostenpflichtig können Sie bei Dropbox bis zu 5 TB hochladen und mit Ihren Freunden teilen.

TransferXL hingegen bietet Ihnen kostenlos ein Upload-Volumen von 5 GB an. Kostenpflichtig können Sie dann bis zu 100 GB hochladen. Im Gegensatz zu Dropbox müssen Sie bei der kostenlosen Alternative TransferXL auch keinen Account anlegen, um Daten an Ihre Freunde oder Familie zu versenden. Erst, wenn Sie mehr als 5 GB hochladen möchten, müssen Sie sich eins kostenpflichtigen Account anlegen.

Sendeprozess

Verschicken Sie die Daten via Dropbox, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Sie wählen eine Datei oder einen Ordner aus, den Sie freigeben möchten. Nun generiert Dropbox einen Link, den Sie an den Empfänger versenden können. Dieser hat nun – auch ohne Dropbox-Konto – die Möglichkeit, die Dateien anzusehen oder herunterzuladen. Beim Versenden von mehreren unterschiedlichen Dateien an verschiedene Empfänger müssen Sie diese Prozedur also jedes Mal aufs Neue wiederholen.
  2. Wenn der Empfänger ebenfalls ein Dropbox-Konto besitzt, können Sie auch Ordner speziell für diese Person freigeben. Die Synchronisation der Dateien erfolgt dann bei allen autorisierten Personen. Jeder kann Dateien bearbeiten, hinzufügen und löschen. Achtung: Hier können Sie schnell die Übersicht verlieren.

Bei der Dropbox-Alternative TransferXL hingegen gestaltet sich der Sendeprozess einfacher, denn es klappt alles mit einem Mausklick:

  1. Dateien aussuchen.
  2. Dateien über die Website uploaden.
  3. Transfer-Link erhalten.
  4. Transfer-Link mit einem Klick auf den „Transfer“-Button an die vorher ausgewählte Email-Adresse senden.

Sicherheit

Aufgrund der End-zu-End-Verschlüsselung sind Ihre Daten absolut sicher. Denn nur wer das Passwort kennt, hat Zugriff auf die Daten.
Bei Dropbox hingegen ist es den Betreibern erlaubt, Ihre Daten und Dateien weiterzugeben, jedoch nicht zu verkaufen. Die Server des Cloud-Dienstes stehen in den USA und auf der ganzen Welt.

Bei TransferXL ist eine schnelle Datenübertragung gewährleistet. Sie können auswählen, welchen der weltweiten Server Sie zum Upload Ihrer Daten nutzen. Ihre Daten werden dann in der von Ihnen gewählten Cloud-Region gespeichert. Sie können etwa auswählen, dass Sie einem Freund in den USA ein Video schicken möchten und laden dann das Video auf den amerikanischen Server, damit Ihr Freund die Datei schneller herunterladen kann.

Fazit: Einfacher, schneller und sicherer können große Dateien kaum versendet werden. Zudem gibt es auf TransferXL mit dem Tracking, der Verwaltung und der Chronik weitere interessante Optionen.

Weitere Dropbox-Alternativen

Cloud-Dienste sind zahlreich vertreten. Welcher für Ihre Zwecke der richtige ist, hängt vor allem von Ihren Bedürfnissen ab. Ob die folgenden Dienste gute Dropbox-Alternativen sind, entscheiden Sie:

  • Google Drive: Funktioniert nur in Zusammenhang mit einem Google-Account. Installiert sind auch sämtliche Google-Drive-Anwendungen. Ob diese nun gebraucht werden oder nicht, spielt keine Rolle. Der Speicherplatz beträgt 15 GB inklusive Gmail-Postfach.
  • Microsoft OneDrive: Dieser Anbieter macht Google Konkurrenz. Denn Microsoft OneDrive benötigt lediglich 5 GB Speicherplatz. Eine Erweiterung auf 15 GB ist möglich. Ab Windows 8 ist Microsoft OneDrive fester Bestandteil des Betriebssystems.
  • MagentaCloud: Der Dienst der Telekom stellt für Kunden 25 GB Speicherplatz zur Verfügung. Nicht-Kunden erhalten zehn GB.
  • Box.com: Dieser Filehoster bietet seinen Kunden 10 GB Speicherplatz. Die maximale Dateigröße ist allerdings auf 250 MB beschränkt.
  • Amazon Drive: Wer ein Amazon-Konto besitzt, erhält 5 GB Speicherplatz. Wer ein Amazon-Prime-Abo abgeschlossen hat, sind keine Grenzen gesetzt, was das Uploaden von Fotos betrifft.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Dropbox

Welchen Service bietet Dropbox?

Dropbox ist vor allem ein Online-Speichermedium, um Dateien auszulagern oder zu sichern. Durch die Vergabe von Rechten können Dritte mit ihrem Dropbox-Konto auf die abgelegten Daten zugreifen. Alternativ können Links übermittelt werden. Die kostenlose Speicherkapazität liegt bei zwei GB, kann aber durch Mitgliederwerbung auf bis zu 16 GB erweitert werden.


Welche Dropbox-Alternativen gibt es?

Statt Dropbox können Sie auch Dienste wie Google Drive, Microsoft OneDrive, Amazon Drive und viele andere nutzen. Diese sind oftmals an ein extra Konto gekoppelt. Der Speicherplatz ist nicht selten kleiner als beim Filehoster Dropbox. Die Größe der Dateien ist außerdem begrenzt.


Ist TransferXL eine Alternative zu Dropbox?

Bei TransferXL vereinen sich Schnelligkeit, Sicherheit und Einfachheit. Die kostenlose Nutzung bis zu 5 GB ohne Account, ein aufstockbares, kostenpflichtiges Volumen von bis zu 100 GB und weitere Features stellen den Service von Dropbox und sämtlicher Alternativen in den Schatten.