Über WhatsApp Dateien versenden – die Größe ist entscheidend

Über WhatsApp Dateien versenden – die Größe ist entscheidend
TransferXL

WhatsApp ist ein kostenloser Instant-Messenger, der zu Beginn vor allem als Alternative zur kostenpflichtigen SMS genutzt wurde. Mittlerweile werden aber nicht nur Textnachrichten damit verschickt, sondern auch zahlreiche Dateien. Fotos, Videos, Audios und Dokumente können so schnell und ohne Gebühren zum Empfänger gelangen. Am häufigsten wird WhatsApp über das Handy genutzt, eine Installation auf einem Computer ist mittlerweile ebenfalls möglich. Wollen Sie über WhatsApp Dateien versenden, spielt die Größe eine wichtige Rolle – denn hier gibt es Grenzen.

Große Dateien über WhatsApp verschicken

Wie kann ich über WhatsApp Dateien versenden?

WhatsApp hat laut Statista weltweit rund 1,5 Milliarden Nutzer, von denen täglich etwa 60 Milliarden Nachrichten verschickt werden. Hinzu kommen 4,5 Milliarden Fotos und etwa eine Milliarde Videos. Seit WhatsApp alle Dateiformate zulässt, nimmt der Versand von Dokumenten, Textdateien, PDFs und vielem mehr immer weiter zu. Vielleicht nutzen Sie das Ganze schon, vielleicht haben Sie bisher auch nur Textnachrichten und den einen oder anderen Smiley verschickt. Vielleicht möchten Sie ja auch mal über WhatsApp Dateien versenden. Das Handling ist denkbar einfach:

  1. Rufen Sie WhatsApp auf und wählen Sie den entsprechenden Kontakt aus.
  2. Im Nachrichtenfeld sehen Sie rechts eine kleine graue Büroklammer. Wenn Sie darauf tippen, öffnet sich ein Feld, das Ihnen zeigt, was alles möglich ist. So können Sie nicht nur Fotos aus Ihrer Galerie verschicken, sondern direkt mit der Kamera aufnehmen. Auch Videos sind so möglich. Sie können zudem Kontakte versenden, Ihren Standort mitteilen oder eben Dokumente verschicken.
  3. Klicken Sie also auf Dokumente, schon erscheint eine Auflistung der Dateien, die sich auf Ihrem Handy befinden.
  4. Nun nur noch die entsprechende Datei auswählen, gegebenenfalls eine Nachricht dazu schreiben und wie gewohnt abschicken.

Welche Dateigrößen können über WhatsApp verschickt werden?

Leider gibt es bei WhatsApp keine einheitliche Regelung. Es kommt darauf an, von welchem Endgerät gesendet wird. Dabei geistert eine Dateigröße immer wieder durch das Netz: 16 MB. Diese Größe gilt jedoch nur für Videos und dann auch nur für solche, die direkt über WhatsApp aufgenommen wurden. Wenn Sie darüber hinaus über WhatsApp Dateien versehen möchten, ist die Größe eben an das Endgerät gebunden:

  • So dürfen Dokumente bzw. Dateien, die über iOS gesendet werden, eine Größe von 100 MB haben. Einige Quellen sprechen sogar von 128 MB.
  • Wenn Sie ein Android-Handy haben, ist die Dateigröße ebenfalls auf 100 MB beschränkt.
  • Noch weniger ist es, wenn Sie WhatsApp über Ihren heimischen PC nutzen, denn dann sind es nur 64 MB.

WhatsApp und die Sicherheit

Der Messenger-Dienst machte in den letzten Jahren immer wieder mit Sicherheitsrisiken auf sich aufmerksam.
Wie sicher Ihre Dokumente, vor allem, wenn es sich um sensible Daten handelt, dort sind, ist nicht zu beantworten. Hier einige Risiken, die Sie bedenken sollten:

  • WhatsApp soll wohl persönliche Daten übermitteln und handelt damit entgegen der deutschen Datenschutzgesetze. Hinzu kommt, dass sich die Server in den USA befinden und somit sogar auf verschlüsselte Daten zugegriffen werden könnte.
  • Auch wenn WhatsApp die End-zu-End-Verschlüsselung eingeführt hat, bestehen noch immer Sicherheitslücken, wodurch Nachrichten und Dateien unverschlüsselt an die Server übermittelt werden.
  • Eine weitere Gefahr, die nicht unterschätzt werden darf, sind Malware-Programme. Diese werden durch gefakte Nachrichten aber auch durch den Versand von VCF-Kontaktdaten übermittelt und somit verbreitet.

Dies waren nur drei der zahlreichen Risiken, die Sie betreffen könnten, wenn Sie große Dateien über WhatsApp verschicken oder einfach eine kurze Textnachricht senden.

Dateien versenden Sie am besten mit TransferXL

Um Sicherheitslücken zu vermeiden und das Herunterladen der App zu umgehen (sowohl Sie als auch der Empfänger brauchen WhatsApp), bietet TransferXL eine echte Alternative. Der Dienst erlaubt es nämlich, direkt online über die Website Daten hochzuladen und zu verschicken – und das bis zu einer Größe von bis zu unglaublichen 100 GB. Freuen Sie sich über einen hohen Sicherheitsstandard dank End-zu-End-Verschlüsselung, über die einfache Bedienung und die schnelle Übertragung. Probieren Sie es einfach mal aus – ganz ohne Account und vollkommen kostenlos.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Versenden von Dateien über WhatsApp

Kann ich über WhatsApp auch Dateien verschicken?

Ja, das ist sehr einfach. Sie können Dateien wie Fotos, Videos oder auch Textdokumente einfach an Ihre Textnachricht anhängen. Dazu tippen Sie einfach das Büroklammer-Symbol an. Die zu versendende Datei muss sich natürlich auf Ihrem Endgerät befinden.


Wie groß dürfen Dateien bei WhatsApp sein?

Das hängt vom Endgerät ab, das Sie nutzen. Bei iOS sind es 100 MB (bzw. 128 MB), bei Android sind es 100 MB und bei der Nutzung von WhatsApp über einen Computer sind es 64 MB. Übrigens dürfen Videos, die Sie mit WhatsApp aufnehmen, lediglich 16 MB groß sein. Wenn Sie also über WhatsApp Dateien versenden, ist die Größe entscheidend.


Wie sicher ist WhatsApp?

Gerade beim Versand von Dateien, die womöglich auch noch sensible Daten beinhalten, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie WhatsApp nutzen wollen. Denn es sind in der Vergangenheit immer wieder Sicherheitslücken aufgetaucht. Ganz besonders diffizil sind der Datenschutz, der sich nicht an deutsche Gesetze hält, und die Übertragung von oftmals nicht ausreichend verschlüsselten Datenwegen.


Warum ist TransferXL besser als WhatsApp?

TransferXL lässt Sie Ihre Dokumente ganz ohne die Nutzung einer App verschicken – einfach über die Website. Die End-zu-End-Verschlüsselung ist absolut sicher, damit gehen Sie kein Risiko ein. Dritte können niemals an Ihre Daten gelangen, sondern nur der Empfänger, der von Ihnen den Link und das Passwort erhält. Die Schnelligkeit kann sich ebenso sehen lassen, wie die Größe der Datenübermittlung, die bei bis zu 100 GB liegt.